Schlagwort-Archive: Weinheimer Sprach-Werkstatt

Bildungsbüro Weinheim/IC berichtete im Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Weinheim am 28.06.2017: „Die Bildungskette ist mittlerweile sehr lang“

Am 28. Juni 2017 tagte der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Weinheim. Das Bildungsbüro Weinheim/IC, das Bildungsamt der Stadt Weinheim und andere Bildungseinrichtungen stellten die Kooperation und Aufbauarbeit innerhalb der Weinheimer Bildungskette vor und berichtete über die aktuelle Projektarbeit an den Bildungsübergängen. Die Bedeutung der Sprachförderung und der hohe Stellenwert der „Weinheimer Sprach-Werkstatt“ sowie die wichtige Rolle der Freudenberg Stiftung als Partner der Stadt Weinheim wurden besonders hervorgehoben.

Mehr dazu in den Weinheimer Nachrichten v. 30.06.2017

Mehr dazu in der Weinheimer Woche v. 05.07.2017

Advertisements

Gemeinsame Arbeitsgrundlage für die Sprachliche Bildung in KiTas und Grundschulen

Die Weinheimer Qualitätsoffensive Sprachliche Bildung am Übergang KiTa–Grundschule erreichte am 8. März 2017 einen Höhepunkt. Im Rahmen einer feierlichen Fachveranstaltung – eingeleitet durch einen Fachvortrag von Professor Dr. Rosemarie Tracy – wurde allen Kindertagesstätten und Grundschulen ein Ordner mit dem Titel „Weinheimer Sprach-Werkstatt – Bausteine und Werkzeuge zur Sprachförderung“ überreicht. Die Inhalte waren seit 2013 gemeinsam mit vielen Fach- und Lehrkräften aus Weinheim entwickelt worden, mit kontinuierlicher Beratung und Unterstützung durch das Mannheimer Zentrum für empirische Mehrsprachigkeitsforschung (MAZEM). Der Prozess wurde koordiniert vom Bildungsbüro, in enger Zusammenarbeit mit der geschäftsführenden Schulleiterin der Weinheimer Schulen und der Fachberaterin der städtischen Kindertagesstätten. 
LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 10.03.2017