Schlagwort-Archive: Griffbereit und Rucksack

Das Bildungsbüro/Integration Central Weinheim e.V. – Entwicklungsgeschichte und Aufgabenfelder

Die Steuerungsgruppe der Bildungsregion Weinheim am 12.12.2019 fand erstmals unter der Leitung von Oberbürgermeister Manuel Just statt. Anlässlich dessen informierten sich OB Just, die Vertreter*innen der Freudenberg Stiftung, der Stadt Weinheim, des Regierungspräsidiums, des Staatlichen Schulamts sowie weitere Mitglieder und Gäste auch über die Entwicklungsgeschichte und das Aufgabenspektrum des Bildungsbüros/Integration Central Weinheim e.V.

LeafImageMehr dazu unter Bildungsbüro / Entwicklungsgeschichte

Weinheimer Bildungskette in der Bildungsregion Weinheim

Weinheimer Bildungskette in der Bildungsregion Weinheim –

Der kurze Film macht anschaulich, wie die Kooperationspartner*innen in der Bildungsregion zusammenwirken. Er informiert über Ziele, Leitbild, Partnerschaften und Netzwerke, die eine Bildungskette mit Leben füllen. Die Langfassung des Films entstand schon 2012 im Rahmen des Programm „Lebenswelt Schule“. Auf vielfache Nachfrage wurde 2018 eine gekürzte Fassung erstellt.

Geschäftsbericht aktualisiert

Der Bericht über das Gesamtprogramm des Bildungsbüros/Integration Central wurde aktualisiert. Er gibt mit Hilfe von ausgewählten Projekten einen Einblick in die Strategien und die aktuelle Praxis.

LeafImage Download PDF

Ein Stückchen Normalität

Die Griffbereit- und Rucksack-Angebote des Weinheimer Bildungsbüros helfen Familien während der KiTa-Schließzeit

Ausflug Rucksack 2019

Rucksack-Ausflug 2019

Seit Mitte März sind Familien in der Betreuung und Bildung ihrer Kinder auf sich selbst zurückgeworfen. Kinder kämpfen um Freiräume, Eltern versuchen im Dauerstress, ihren Kindern ein Stück weit KiTa und Schule zu ersetzen und tun ihr Bestes, dass alle miteinander klarkommen. „Am meisten stresst die Frage, wie geht es weiter“, sagt Luisa K., Mutter eines Zweitklässlers und einer Vierjährigen. Sie merke, wie ihre Kinder die KiTa und Schule vermissen und befürchte, dass sie trotz des Engagements der Eltern „ein bisschen in der Entwicklung stehen bleiben.“ „Im Kindergarten gibt es viel mehr Anregung, auch von den anderen Kindern. Ihre Tochter habe jeden Tag etwas Neues nach Hause gebracht, “ betont sie. Zum Glück sei sie in einer der Rucksack-Elterngruppen, die vom Weinheimer Bildungsbüro angeboten werden, und werde von „ihrer“ Elternbegleiterin regelmäßig mit Tipps und Materialien versorgt. „Die Rucksack-Materialien sind toll für die Kinder. Sie setzen sich hin, lernen ein bisschen und freuen sich. So haben sie ein Stückchen Normalität wie vor der Schließzeit. Und es entspannt die Situation zuhause.“

In der aktuellen Sondersituation profitieren die 37 Familien in Weinheim, die im laufenden Kindergartenjahr an zwei Griffbereit- und fünf Rucksack-Kita Gruppen teilnehmen, von ihrer Einbindung in Elterngruppen.

LeafImage Mehr in den Weinheim Nachrichten v. 26.05.2020

Weinheimer Bildungskette im Fokus des fachöffentlichen Workshops „Zusammenarbeit von Eltern und Bildungsinstitutionen“ des DJI

Auf Einladung des DJI – Deutschen Jugendinstituts, Geschäftsstelle der Sachverständigenkommission für den Neunten Familienbericht der Bundesregierung stellte Ulrike Süss, Leiterin des Bildungsbüros Weinheim  / Integration Central, im Rahmen des fachöffentlichen Workshops „Zusammenarbeit von Eltern und Bildungsinstitutionen“ am 17.09.2019 in Köln die Weinheimer Bildungskette.

LeafImage Mehr in der Präsentation v. Ulli Süss v. 17.09.2019

Rucksack-Elternprogramm für Mehrsprachigkeit

Ausflug Rucksack

Familien der KiTa Bürgerpark beim Picknick im Schlosspark

In vier Weinheimer KiTas werden Eltern mit dem Rucksack-Programm aktiv in die mehrsprachige Erziehung ihrer Kinder einbezogen. Die Elternbegleiterinnen des Bildungsbüros Weinheim / IC sprechen mit den KiTas regelmäßig Themen und Aktivitäten ab und gestalten wöchentliche Elterntreffs.  Im MGH West findet ein Elterntreff der benachbarten Kita Kuhweid statt.

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 06.08.2019

LeafImageMehr in der Weinheimer Woche v. 14.08.2019

Blick in Bildungsregion Weinheim – Weinheimer Bildungskette 2018/2019

Die Veröffentlichung  „Blick in die Bildungsregion Weinheim“  informiert über Leitziele und Schwerpunkte der Bildungsregion (BR) und gibt einen knappen Überblick über das Gesamtangebot und die Entwicklungsprojekte, die im Zuge der kommunalen Gesamtstrategie Weinheimer Bildungskette umgesetzt werden. Die Kooperationspartner*innen sehen sich als Kommunale Verantwortungsgemeinschaft. Zusammen mit Familien, Bildungseinrichtungen und an weiteren Bildungsorten und Lernwelten der Kinder, Jugendlichen und (jungen-)Erwachsenen verfolgen wir das Ziel, eine Bildungsqualität zu erreichen, die berufliche, soziale und kulturelle Inklusion für alle fördert.

LeafImage Blick in die BR Weinheim als PDF

Moscheefest: „Mut für gutes Miteinander“

Bei wunderbarem Wetter fand das diesjährige Sommerfest der Mevlana Moschee mit einem reichen Bühnenprogramm und kulinarischen Genüssen statt.

Team des BB/IC Das Bildungsbüro beteiligte sich mit einem gut besuchten Stand, an dem viele Menschen zusammenkamen und ausführliche Gespräche führten. Hier konnten kleine Kinder und ihre Eltern im Pavillon spielen und basteln. Eltern von Schulkindern erhielten Informationen über Elternseminare, die das Moscheefest 2019Bildungsbüro gemeinsam mit dem türkischen Elternverein durchführt. Und nicht zuletzt erhielten Jugendliche und ihre Eltern sowie Erwachsene umfangreiche Informationen über unser Beratungsangebot zur beruflichen Bildung im Projekt TEMA.

Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 17.06.2019

 Mehr auf rnz.de

Bildhaft erklärt – Elterninfocafé an der Johann-Sebastian-Bach-Schule

Kooperation zwischen Schule und Bildungsbüro

Elterninfocafe an der JSBS

Konrektorin Frau Münch-Schröder und Klassenlehrerin Frau Gramespacher erklären bildhaft den Inhalt eines Schulranzens

Kurz vor den Osterferien fand an der Johann-Sebastian-Bach-Schule ein Elterninfocafé statt, bei dem in lockerer Atmosphäre Fragen zum Schulalltag beantwortet wurden. Organisiert wurde es auf Wunsch und gemeinsam mit der Johann-Sebastian Bachschule von Güller Yildiz, der Elternberaterin und Sprach- und Kulturmittlerin des Bildungsbüros Weinheim/Integration Central.

Vor Allem Konrektorin Cornelia Münch-Schröder und Klassenlehrerin Monika Gramespacher freuten sich über die rege Teilnahme der Eltern: „Viele Eltern aus verschiedenen Nationen und auch mit Fluchterfahrung kamen hier mit dem Wunsch zusammen, ihre Kinder zu unterstützen. Mit der Hilfe von Frau Yildiz und einigen Müttern war es möglich ins Türkische, Arabische, Kurdische und Albanische zu übersetzen. Das ist toll.“

Die Eltern wiederum freuten darüber, dass in vielerlei Hinsicht auf ihre Bedürfnisse eingegangen wurde, bedankten sich und waren zufrieden. So eine Mutter: „Sehr gerne kommen wir wieder zu einem Elterninfocafé, um uns auf diese Weise zu einem weiteren Thema zu informieren.“

Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 29.04.2019

Interreligiöse Andacht an der J.-S.-Bach-Schule: Mit allen Religionen gemeinsam auf unsere Erde aufpassen

In der J.-S.-Bach-Schule wurde zum Schuljahresanfang in diesem Jahr wieder eine interreligiöse Andacht mit der Moschee und den evangelischen und katholischen Gemeinden sowie allen Schüler*innen gestaltet. Thema war „Unsere Erde, was sie uns schenkt und wie wir gemeinsam auf sie aufpassen können“. Die Elternberaterin des Bildungsbüros Güller Yildiz hatte die Vorbereitung mit den beteiligten Lehrkräften und religiösen Vertretern koordiniert und die Eltern einbezogen.

Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 24.10.2018

Mehr in der Weinheimer Woche v. 24.10.2018