Schlagwort-Archive: Kommune

Ein Schneider näht aus Dankbarkeit:

Zakaria Ashbalou stellt Masken für die Aktiven und ehrenamtlich Engagierten der Weinheimer Bildungskette her

Schneider Zakaria Ashbalou bei der Arbeit

Zakaria Ashbalou bei der Arbeit

„Ich will helfen!“, sagt Schneidermeister Zakaria Ashbalou. Und er hilft dem Weinheimer Bildungsbüro, dem er etwas zurückgeben möchte. Denn dort erhielt er in einer für ihn schwierigen Zeit viel Unterstützung, um als Flüchtling in Deutschland Fuß zu fassen und in seinem erlernten Beruf arbeiten zu können.

Das Bildungsbüro bietet Beratung in Bezug auf die beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten von erwachsenen Migranten in Deutschland an. Das Team um die Fachstellenleitung, Agathe Huller-Haastert, hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zu helfen, die sich beruflich etablieren, umorientieren, neuorientieren oder weiterentwickeln wollen und dabei Unterstützung brauchen. Dank des multikulturellen Teams, kann die Beratung, neben Deutsch, auch in vielen anderen Sprachen erfolgen, wie Bulgarisch, Kurdisch, Arabisch, Türkisch, Englisch, Rumänisch, oder Spanisch.

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 05.05.2020

Februar 2020: Gut informiert auf dem Weg in den Beruf

Zweisprachiges Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ an der Friedrich-Realschule Weinheim

Im Februar fand auch dieses Schuljahr an der Friedrich-Realschule das bewährte zweisprachige Elterninfocafé zur Berufsorientierung statt. Hier stellten zahlreich anwesende türkischsprachige Familien aus den 9. und 10. Klassen ihre Fragen, die von Vetreter*innen des Unterstützungssystems für die Berufsorientierung beantwortet wurden.

EIC an der FRS, Febr. 2020

Vertreter*innen des Kooperationsteams zur Berufsorientierung an der Friedrich-Realschule: Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz, Schulsozialarbeiterin Judith Iwanowitsch, Jugendberufshelferin Katrin Hamid, Berufsberater Andreas Lenz und Elternberaterin Halise Yüksel (von links nach rechts)

 

Die Frage einer Mutter, wie Eltern ihre Kinder bei der Berufsfindung gut unterstützen können, wurde wie folgt beantwortet:
„So, wie Sie es hier bereits tun: Informieren Sie sich selbst, damit sie Ihre Kinder auch gut informieren können. Nehmen Sie die Beratungsangebote wahr und achten Sie auf Anmelde- und Bewerbungsfristen. Ansonsten ist es wichtig, eine gute Balance zu finden in der Sie unterstützen und gleichzeitig Raum für die Vorstellungen des Kindes lassen. Zwingen Sie ihrer Tochter oder ihrem Sohn nicht Ihre eigenen Vorstellungen auf. Trauen Sie ihren Kindern etwas zu, und sei es einen längeren Anfahrtsweg für ein geeignetes Praktikum oder eine geeignete Anschlussschule in Kauf zu nehmen.“

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 29.02.2020

LeafImageMehr in der Weinheimer Woche v. 04.03.2020

Mit starken Kooperationspartnern auf dem Weg in den Beruf

Zweisprachiges Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ an der Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule

Die Eltern waren begeistert, sie fühlten sich willkommen und am Schluss gut informiert:

Im Dezember 2019 fand an der Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule das bewährte zweisprachige Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ statt. Elternberaterin Halise Yüksel und Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz begrüßten die Eltern der 8. bis 10. Klassen gemeinsam mit Experten zur Berufsorientierung. Mit dabei waren Rosalia Gräfner (Berufsorientierungs-Lehrerin an der dbs Werkrealschule), Michaela Bracht (Jugendberufshelferin von Job Central) und Michael Ruhlich-Schentuleit (Berufsberater von der Agentur für Arbeit). Auch die Lernpaten des Weinheimer Unterstützerkreises für den Berufsstart waren vertreten und zwar von Fritz Georg Dölp.

Zweisprachiges Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ des Bildungsbüros/IC an der Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule

Eine Mutter fasst es zusammen: „Früher, bei meinem älteren Sohn, gab es solch eine ausführliche Information nicht, da tappte ich im Dunkeln, was die Duale Ausbildung in Deutschland an Möglichkeiten bietet. Jetzt habe ich sogar direkten Kontakt zu Unterstützern bei der Berufsfindung, das finde ich toll.“

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 30.12.2019

LeafImageMehr in der Weinheimer Woche v. 15.01.2020

 

Alle Jahre wieder …

Die Mokkastube im Rahmen des Adventsbasars an der Friedrich-Realschule

Wie jedes Jahr fand auch 2019 die Mokkastube auf dem Adventsbasar der Friedrich-Realschule großen Anklang. Viele helfende Hände unter der Organisation von Elternberaterin Halise Yüksel ermöglichten es, dass hier Weinheimer Familien gemeinsam mit Vertreter*innen des Unterstützungssystems für die Berufsorientierung an der Friedrich-Realschule in schöner Atmosphäre ins Gespräch kamen.

Gelungene Kooperationen: Ömriye Korucu und Hatice Turan vom Türkischen Elternverein mit Elternberaterin Halise Yüksel und Beraterin für Aus- und Weiterbildung Carmen Setiabudi vom Bildungungsbüro/IC (von links nach rechts)

Die jährliche Mokkastube ist ein Beispiel dafür, wie im Weinheimer Programm „TEMA“ – „(nicht nur) Türkische Eltern als Motor für Ausbildung“ – Integration durch Bildung und Begegnung in der Praxis der Weinheimer Bildungskette konkret gestaltet wird.

LeafImage Mehr in extra v. 25.12.2019

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 19.12.2019

 

Bildhaft erklärt – Elterninfocafé an der Johann-Sebastian-Bach-Schule

Kooperation zwischen Schule und Bildungsbüro

Elterninfocafe an der JSBS

Konrektorin Frau Münch-Schröder und Klassenlehrerin Frau Gramespacher erklären bildhaft den Inhalt eines Schulranzens

Kurz vor den Osterferien fand an der Johann-Sebastian-Bach-Schule ein Elterninfocafé statt, bei dem in lockerer Atmosphäre Fragen zum Schulalltag beantwortet wurden. Organisiert wurde es auf Wunsch und gemeinsam mit der Johann-Sebastian Bachschule von Güller Yildiz, der Elternberaterin und Sprach- und Kulturmittlerin des Bildungsbüros Weinheim/Integration Central.

Vor Allem Konrektorin Cornelia Münch-Schröder und Klassenlehrerin Monika Gramespacher freuten sich über die rege Teilnahme der Eltern: „Viele Eltern aus verschiedenen Nationen und auch mit Fluchterfahrung kamen hier mit dem Wunsch zusammen, ihre Kinder zu unterstützen. Mit der Hilfe von Frau Yildiz und einigen Müttern war es möglich ins Türkische, Arabische, Kurdische und Albanische zu übersetzen. Das ist toll.“

Die Eltern wiederum freuten darüber, dass in vielerlei Hinsicht auf ihre Bedürfnisse eingegangen wurde, bedankten sich und waren zufrieden. So eine Mutter: „Sehr gerne kommen wir wieder zu einem Elterninfocafé, um uns auf diese Weise zu einem weiteren Thema zu informieren.“

Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 29.04.2019

Gut informiert auf dem Weg in den Beruf

Zweisprachiges Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ an der Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule

Mitarbeiterinnen im Projekt TEMA

Mitarbeiterinnen im Projekt TEMA: Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz und Halise Yüksel, Elternberaterin (v. links n. rechts)

Am Nikolaustag 2018 wurden an der DBS -Werkrealsschule keine Stiefel gefüllt – es wurde intensiv über Berufsorientierung gesprochen! Eltern hatten im zweisprachigen Elterninfocafé die Möglichkeit, sich auszutauschen und mit den Kooperationspartnern der Weinheimer Bildungskette ins Gespräch zu kommen. Organisiert wird diese Veranstaltung regelmäßig von Elternberaterin Halise Yüksel. Unterstützt wurde sie von ihrer Kollegin, der Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz, die für die Übersetzung zuständig war.

Elterninfocafés finden im Rahmen des Programms TEMA – „Türkische Eltern als Motor für Ausbildung“ – statt, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie der Stadt Weinheim gefördert wird. Die Informations- und Beratungsangebote für Familien zur beruflichen Ausbildung ihrer Kinder sowie auch zur Aus- und Weiterbildung von Erwachsenen richten sich an Familien mit Migrationshintergrund. Mehrsprachige Mitarbeiterinnen des Bildungsbüros machen eine Beratung in der Muttersprache möglich, so zum Beispiel in Türkisch, Arabisch, Bulgarisch, Rumänisch und Englisch.

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 13.02.2019

Rezepte für gute Berufsorientierung – Friedrich-Realschule als Modell

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 22.01.2019

Gemeinsam für Bildung – gelungene Mokkastube beim Adventsbasar in der Friedrichschule

Die Mokkastube im Rahmen des Adventsbasars der Friedrichschule war auch zum Jahresende 2018 wieder Anlass für interkulturelle Begegnung, fruchtbaren Austausch, Informationen und Beratung zu Fragen von Bildung und Erziehung, Aus- und Weiterbildung. Auch das Feiern, gemeinsame Tanzen und die kulinarischen Genüsse kamen nicht zu kurz. Mit tatkräftiger Unterstützung der Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern und Familien, dem Moschee-Verein und dem türkischen Elternverein konnte die Weinheimer Bildungskette ein Programm gestalten, das Schule von einer besonderen Seite zeigt.

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 20.12.2018

Übergang Schule-Beruf: Weitere Familien nutzen die Elternberatung des Bildungsbüros an der Dietrich Bonhoeffer Werkrealschule Weinheim

Erstes Elterninfocafé in Weinheim in Bulgarischer Sprache

Am 12. Juni 2018 fand das erste Deutsch-Bulgarisch sprachige Elterninfocafé an der Dietrich Bonhoeffer Werkrealschule Weinheim statt. Hier hatten die Eltern, deren Kinder die 7. und 8. Klasse besuchten, die Möglichkeit, sich eingehend über das duale Ausbildungssystem und Schulsystem zu informieren. Außerdem kamen sie ins Gespräch

Zweisprachiges Elterninfocafé Deutsch/Bulgarisch zum Thema Übergang Schule-Beruf des Bildungsbüros/IC

mit den Fachkräften des bestehenden Unterstützungssystems in der Berufsorientierung, das ihnen und ihren Kindern auf dem Weg in den Beruf zur Verfügung steht. Die Veranstaltung wurde von Halise Yüksel, Elternberaterin des Bildungsbüros Weinheim/IC organisiert und moderiert. Sprach- und Kulturmittlerin des Bildungsbüros Weinheim/IC Aseniya Cappiello übersetzte vom und ins Bulgarische(n).

Sowohl die teilnehmenden Eltern und Schülern, als auch die Schulleitung und alle Beteiligten in der Berufsorientierung freuten sich über die angenehme Atmosphäre, in der es viel Raum für intensiven Austausch gab.

LeafImageMehr auf weinheim.de

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 21.09.2018

LeafImageMehr in der Weinheimer Woche v. 12.09.2018

 

Die Moccastube: Ein Ort für Genuss, Unterhaltung und auch für Information zur Berufsorientierung

Friedrich Realschule Weinheim. Die türkische Moccastube auf dem Adventsbasar.
Als ein fester Bestandteil des Adventsbasars an der Friedrich-Realschule fand wieder die Moccastube statt. In orientalischer Atmosphäre und mit freundlichem Willkommen war hier für das leibliche und sinnliche Wohl gesorgt. Gleichzeitig nutzte das Koop-Bors-Team die Veranstaltung für Beratungen zur Berufsorientierung und zur Beziehungspflege.
Unter der Koordination von Elternberaterin Halise Yüksel zeigten dieses Jahr Eltern der Schule, der türkische Elternverein und die Mevlana Moschee Weinheim besonderen Einsatz beim Ausrichten der Veranstaltung. Mit Erfolg: Die Moccastube war sehr gut besucht. Hier trafen sich Eltern, Lehrer, Jugendliche und Akteure der Weinheimer Bildungskette.
Lesen Sie hier, wie Begegnung, Information zur Berufsorientierung, kultureller Austausch und Genuss zusammen gehen:
LeafImage Weinheimer Nachrichten v. 14.12.2017
LeafImage Mehr in der Weinheimer Woche v. 20.12.2017