PROJEKTE

In den im Weiteren vorgestellten aktuellen Projekten in der Frühen Bildung, am Übergang Schule-Beruf und im Arbeitsfeld „Ehrenamt in der Weinheimer Bildungskette / Mehrgenerationenhaus“, sowie am Prozess „Qualitätsentwicklung am Übergang Kita-Schule“ werden die Strategien des Bildungsbüros/Integration Central (BB/IC) zur Weiterentwicklung der „Weinheimer Bildungskette“ veranschaulicht.

Der Aufbau einer früh einsetzenden, Biografie begleitenden „Bildungskette“ wurde von der Stadt und der Freudenberg Stiftung als Antwort auf die objektiven Grenzen der Förderung am Übergang Schule-Beruf initiiert. Nach den Erfahrungen der Profis und Ehrenamtlichen von Job Central, dem Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart und weiteren Akteuren am Übergang der Jugendlichen in den Beruf brauchte es früher einsetzende Bildungsstrategien und Projekte, die auch eine durchgängige Einbindung der Eltern, Familien und Lebenswelten fördern sollten. Eltern und Familien sollten in allen biografischen Phasen als Lernbegleiter ihrer Kinder, sowie als Bildungs- und Erziehungspartner der Bildungsinstitutionen unterstützt werden. Die daraus entstandenen Projekte und Prozesse werden seit 2011 in den Strukturen der Bildungsregion Weinheim gesteuert, und über das gleichnamige Landesprogramm gefördert.

Aktuell und perspektivisch kommen mit der neuen Einwanderung neue Aufgaben und Herausforderungen auf die Bildungsregion zu. Die bewährten Handlungsansätze der Weinheimer Bildungskette sollen dafür weiter entwickelt werden.


Griffbereit

Die Mutter-Kind-Gruppe „Griffbereit“ wird in Weinheim im Mehrgenerationenhaus und in der KiTa Bürgerpark umgesetzt. „Griffbereit“ ist ein Programm zur Förderung der allgemeinen kindlichen Entwicklung im Alter von eins bis drei Jahren und zur Förderung der Muttersprachenkompetenz bzw. Mehrsprachigkeit.
In Weinheim gibt es zwei Griffbereit-Gruppen: eine homogene deutsch-türkische Gruppe und eine heterogene interkulturelle Gruppe.

LeafImageWeitere Informationen


Rucksack in der Kita

Das Rucksack-Programm wird in Weinheim derzeit in der städtischen Kita Bürgerpark und in der evangelischen Kita Pusteblume umgesetzt. Ziel ist die Förderung der sprachlichen Kompetenzen und der Gesamtentwicklung der Kinder durch die Verzahnung des Deutschlernens in der Kita mit der elterlichen Förderung in der bzw. den Familiensprachen. Durch das Rucksack-Programm erfahren mehrsprachige Familien Wertschätzung und spezifische Unterstützung.

LeafImageWeitere Informationen


Elternberatung barrierefrei

Erziehung, Schulerfolg, Inklusion und Berufswegeplanung sind die Themen dieses seit 2010 laufenden Beratungsangebots im Netzwerk Mehrgenerationenhaus. Im Focus sind die Stärkung der Erziehungs- und Förderkompetenz der Eltern und der Aufbau einer Partnerschaft zwischen Elternhaus und Schule auf Augenhöhe. Eine mehrsprachige Elternberaterin mit Einwanderungsgeschichte berät und unterstützt Eltern individuell – entweder telefonisch oder persönlich.

LeafImageWeitere Informationen


Der Übergang KiTa-Schule

Am Übergang Kindergarten-Schule werden vier der für die Bildungskette definierten Schlüsselprozesse umgesetzt: „Eltern und Familien in der Weinheimer Bildungskette“, „Sprachkompetenz fördern“, „Lernwege individuell gestalten, selbstgesteuertes Lernen“,, und „Lernwege individuell begleiten“. Die Themen und Aufgaben im Übergangssystem KiTa-Schule werden in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess, der längerfristig und als kontinuierlicher Qualitätsentwicklungsprozess angelegt ist, bearbeitet.

LeafImageWeitere Informationen


Elternbildung Grundschule

Die Gruppen-Angebote für Eltern in der Grundschule orientieren sich nahe an den Bedürfnissen und Wünschen der Eltern. Sie kommen vor Allem denjenigen zu Gute, die keine deutsche Grundschule besucht haben und häufig unsicher im Kontakt mit der Schule und in der Kommunikation mit ihrem Kind zum Thema Schule sind. Ihr Bemühen, für ihre Kinder gute Weg- und Lernbegleiter zu sein, unterstützen diese Veranstaltungen mit viel Raum für Austausch und Information.

LeafImageWeitere Informationen


VKL + Bildungslotsen

Bei VKL + Bildungslotsen (BL) handelt es sich um ein Projekt der Bildungsregion Weinheim, an dem unter der Regie des Bildungsbüros/IC drei Weinheimer Grundschulen – Albert-Schweitzer-Grundschule, Waldschule und Carl-Orff-Grundschule Weinheim-Sulzbach – beteiligt sind. Das Projekt wird von der Stadt Weinheim und von der Freudenberg Stiftung (FS) im Rahmen des bundesweiten FS-Programms „Bildungsrecht für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung: Jetzt!“ finanziell unterstützt und evaluiert.

LeafImageWeitere Informationen


KiTa- und Grundschulpaten

KiG-Projekt ist das Gemeinschaftsprojekt zwischen der Albert-Schweitzer-, Friedrich-, Wald-, Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Johann-Sebastian-Bach-Förderschule, der Kita Kuhweid im Mehrgenerationenhaus sowie der Stadtbibliothek. Das Projekt fördert die Lese- und Sprechfreude der Kinder und bringt die ältere und junge Generation zusammen.

LeafImageWeitere Informationen


TEMA

Mit dem Projekt „TEMA – Türkische Eltern als Motor für Ausbildung“ werden die gute Praxis, das Modellwissen und die wertvollen Erfahrungen aus den sog. „Rucksack-Projekten“ der Weinheimer Bildungskette auf den biografischen Übergang Schule-Beruf übertragen. Die „Rucksack“-Konzeption wurde ursprünglich von der Freudenberg Stiftung in die Weinheimer Bildungslandschaft eingeführt.

LeafImageWeitere Informationen


Sprachcafes

LeafImageWeitere Informationen


Informationen zu den früheren bereits abgeschlossenen Projekten finden Sie im LeafImageArchiv