Schlagwort-Archive: Elternbeteiligung

Bildhaft erklärt – Elterninfocafé an der Johann-Sebastian-Bach-Schule

Kooperation zwischen Schule und Bildungsbüro

Elterninfocafe an der JSBS

Konrektorin Frau Münch-Schröder und Klassenlehrerin Frau Gramespacher erklären bildhaft den Inhalt eines Schulranzens

Kurz vor den Osterferien fand an der Johann-Sebastian-Bach-Schule ein Elterninfocafé statt, bei dem in lockerer Atmosphäre Fragen zum Schulalltag beantwortet wurden. Organisiert wurde es auf Wunsch und gemeinsam mit der Johann-Sebastian Bachschule von Güller Yildiz, der Elternberaterin und Sprach- und Kulturmittlerin des Bildungsbüros Weinheim/Integration Central.

Vor Allem Konrektorin Cornelia Münch-Schröder und Klassenlehrerin Monika Gramespacher freuten sich über die rege Teilnahme der Eltern: „Viele Eltern aus verschiedenen Nationen und auch mit Fluchterfahrung kamen hier mit dem Wunsch zusammen, ihre Kinder zu unterstützen. Mit der Hilfe von Frau Yildiz und einigen Müttern war es möglich ins Türkische, Arabische, Kurdische und Albanische zu übersetzen. Das ist toll.“

Die Eltern wiederum freuten darüber, dass in vielerlei Hinsicht auf ihre Bedürfnisse eingegangen wurde, bedankten sich und waren zufrieden. So eine Mutter: „Sehr gerne kommen wir wieder zu einem Elterninfocafé, um uns auf diese Weise zu einem weiteren Thema zu informieren.“

Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 29.04.2019

Gut informiert auf dem Weg in den Beruf

Zweisprachiges Elterninfocafé zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ an der Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule

Mitarbeiterinnen im Projekt TEMA

Mitarbeiterinnen im Projekt TEMA: Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz und Halise Yüksel, Elternberaterin (v. links n. rechts)

Am Nikolaustag 2018 wurden an der DBS -Werkrealsschule keine Stiefel gefüllt – es wurde intensiv über Berufsorientierung gesprochen! Eltern hatten im zweisprachigen Elterninfocafé die Möglichkeit, sich auszutauschen und mit den Kooperationspartnern der Weinheimer Bildungskette ins Gespräch zu kommen. Organisiert wird diese Veranstaltung regelmäßig von Elternberaterin Halise Yüksel. Unterstützt wurde sie von ihrer Kollegin, der Sprach- und Kulturmittlerin Güller Yildiz, die für die Übersetzung zuständig war.

Elterninfocafés finden im Rahmen des Programms TEMA – „Türkische Eltern als Motor für Ausbildung“ – statt, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie der Stadt Weinheim gefördert wird. Die Informations- und Beratungsangebote für Familien zur beruflichen Ausbildung ihrer Kinder sowie auch zur Aus- und Weiterbildung von Erwachsenen richten sich an Familien mit Migrationshintergrund. Mehrsprachige Mitarbeiterinnen des Bildungsbüros machen eine Beratung in der Muttersprache möglich, so zum Beispiel in Türkisch, Arabisch, Bulgarisch, Rumänisch und Englisch.

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 13.02.2019

Rezepte für gute Berufsorientierung – Friedrich-Realschule als Modell

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 22.01.2019

Rucksack-Elterntreff: Aktive Eltern in den KiTas

Rucksack-Elterntreff 2018

Teilnehmerinnen der beiden Rucksack-Elterntreffs der KiTa Kuhweid  kamen zur Abschlussfeier im MGH-Cafe zusammen. In den wöchentlichen Elterntreffs hatten sie Gelegenheit zum Informationsaustausch und bekamen „Hausaufgaben“ für die Familie. Was die Kinder Tag für Tag in der Kita lernten und erlebten, wurde zuhause fortgeführt und ergänzt.  Beliebte Höhepunkte des Jahres waren gemeinsame Aktivitäten von Eltern und Kinder wie z. B. Feste in der Kita mit Vorführungen der Kinder, gemeinsames Basteln, Singen und Essen, oder Ausflüge in den Schlosspark, zum Gemüsefeld, zur Neckarschleuse oder auf den Bauernhof.

LeafImageMehr in den Weinheimer Nachrichten v. 09.08.2018

LeafImageMehr in der Weinheimer Woche v. 29.08.2018

Herbst und Winter in den Rucksack-Gruppen der KiTas

Wo kommt eigentlich unser Essen her? Das war das Herbstthema im Rucksackprogramm der Kita Pusteblume. Nachdem die Sprachpädagogin Elena Gramatikov zusammen mit der Elternbegleiterin Tugba Yorgancioglu einen Besuch bei einem nahen Gemüsebauern organisiert hatte, konnten sich Eltern und Kinder selbst auf einem Gemüsefeld an die Ernte machen. Danach wurde in den Familien gemeinsam mit den Kindern Gemüsesuppe gekocht und die Kinder konnten die Gemüsesorten zweisprachig benennen.

In der KiTa Kuhweid feierten die Familien des Rucksack-Programms gemeinsam den Winter. Im gemütlichen Schein von Lichterketten wurden bei Tee und Gebäck Deko-Engel gebastelt und ein Winterlied gesungen.

Mehr über das Projekt lesen…

 

Weinheimer Bildungskette an der Friedrich-Realschule steht dem Land Modell bei der intensiven Berufsorientierung und aktiven Beteiligung von Eltern und Familien

Gute Berufsorientierung – das hat sich die Friedrich-Realschule auf die Fahnen geschrieben. Das aktuelle Berufscurriculum kann sich sehen lassen: Es ist umfangreich und das Ergebnis einer guten Zusammenarbeit des KoopBORS-Teams im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen Projekts „Intensive Berufsorientierung in der Sekundarstufe I“. Das Projekt „IBoSek I“ gehörte zum Modellversuch zur Neugestaltung des Übergangs Schule-Beruf in Baden-Württemberg. Es wird nun als Weinheimer Ibosek I in den Strukturen der Bildungsregion Weinheim fortgeführt und weiterhin vom Bildungsbüro/Integration Central durch Frau Firat-Tulaz koordiniert.
Neben guten Angeboten für die Jugendlichen zur Berufsorientierung an der Schule und außerhalb des Unterrichts gibt es viele Angebote, mit denen auch die Eltern intensiv am Berufsorientierungsprozess ihrer Kinder beteiligt werden. Denn: Für eine erfolgreiche Berufsorientierung und Beratung von Jugendlichen sind die Eltern sehr wichtig.
LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 29.11.2017
LeafImage Mehr in der Weinheimer Woche v. 06.12.2017