Schlagwort-Archive: Berufliche Bildung

Geschäftsbericht 2016 aktualisiert

Der Bericht über das Gesamtprogramm des Bildungsbüros/Integration Central wurde aktualisiert. Er gibt mit Hilfe von ausgewählten Projekten einen Einblick in die Strategien und die aktuelle Praxis.
LeafImage Download PDF

Elterninfocafé kommt gut an. Wie die Jugendlichen davon profitieren.

Schüler der Friedrich-Realschule und ihre Eltern bei dem Eltern-Infocafe des Bildungsbüro Weinheim/IC

Am 25.04.2017 fand an der Friedrich-Realschule in bewährter Weise ein zweisprachiges Elterninfocafé für die Klassen 9 und 10 zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ unter der Federführung des Bildungsbüros/Integration Central statt.
„Ich finde, das waren sehr wertvolle Informationen heute und eine lebendige, freundliche Atmosphäre. Vor dieser Veranstaltung wusste ich nicht viel über die Unterstützung, die Chancen und die Möglichkeiten in der Dualen Ausbildung und bin erstaunt. Bitte mehr solche Veranstaltungen!“
So formuliert eine teilnehmende Mutter ihre Zufriedenheit. Eine andere Mutter ergänzt: „Ich nehme schon zum zweiten Mal an diesem Elterninfocafé teil und hatte diesmal ganz neue Fragen. Außerdem konnten wir gleich Termine mit den Berufsberaterinnen ausmachen, das ist prima!“
Seit 2010 finden Elterninfocafés, Elternberatungen in Gruppen, des Bildungsbüros/Integration Central zum Thema Berufsorientierung statt und zwar mit großem Erfolg. Sie gelten heute bei allen Kooperationspartnern als unverzichtbar.

LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 02.05.2017

LeafImage Mehr in der Weinheimer Woche v. 04.05.2017

An Dynamik nochmal zugelegt

Das Weinheimer Bündnis Ausbildung zieht positive Jahresbilanz, zum ersten Jahr als eingetragener Verein. Im Bündnis sind die wichtigsten Ausbildungsbetriebe vertreten, darunter die Stadtverwaltung selbst, aber auch das kommunale Bildungsbüro und die regionale Jugendagentur „Job Central“. Im ersten Vereinsjahr hatte das Bündnis das integrative Bildungsprojekt TEMA begleitet, es steht für „Türkische Eltern als Motor für Ausbildung“ und wird von der Fachstelle Eltern/Familien-Schule-Beruf im Bildungsbüro geleitet, von mehrsprachigen Elternberaterinnen unter anderem an Projektschulen umgesetzt. Gemeinsam wurde eine deutsch-türkische Informationsveranstaltung für Familien aus den Klassen 8 bis 10 konzipiert und umgesetzt, mit Unterstützung von Familien, Firmen und Partnern der Weinheimer Bildungskette.
LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten v. 23.01.2017

Jeder hat Potenzial – Bildungsbüro im „Bündnis für Ausbildung“

Macht eine Ausbildung! Zweisprachige Info-Veranstaltung des Weinheimer Bildungsbüros zur dualen Ausbildung im Rahmen des Projekts TEMA
Am 3. November 2016 fand unter der Federführung des Bildungsbüros in den Räumen der Firma Freudenberg eine zweisprachige Informationsveranstaltung zum Thema duale Ausbildung statt.
Zielgruppe waren vorwiegend türkischsprachige Acht-, Neunt- und Zehntklässler aus den „TEMA“- Schulen Dietrich Bonhoeffer Werkrealschule und Friedrich Realschule Weinheim, Schillerschule Hemsbach, von der Johann-Sebastian-Bach Förderschule sowie ihre Eltern.
Abwechslungsreich wurde hier die Duale Ausbildung von allen Seiten beleuchtet.
LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten
LeafImage Mehr in der Weinheimer Woche

Gute Kooperation in der Berufsorientierung – Ein Jahr IBOSEK I

IMG-20151216-WA0000Weinheim ist Modellregion für Qualitätsmanagement basierte Berufsorientierung in den weiterführenden Schulen und nimmt mit der Friedrich-Realschule am Projekt „Intensive Berufsorientierung in der Sekundarstufe 1“ (=Klasse 5 bis 10) teil.
Die Koordination des Projekts, das vor einem Jahr begonnen wurde und bis 2018 läuft, liegt beim Bildungsbüro.
Nach dem ersten Jahr ziehen die Kooperationspartner Bilanz und zeigen sich sehr zufrieden mit der gemeinsamen Arbeit, die den Jugendlichen und ihren Familien zu Gute kommt.
LeafImage Mehr in den Weinheimer Nachrichten

Übergang Schule – Beruf 2016: Projekt TEMA

Im Projekt TEMA – (Türkische) Eltern als Motor für Ausbildung werden Jugendliche beim Übergang in eine duale Ausbildung unterstützt. Das Bildungsbüro beteiligt die Eltern und Familien an diesem Prozess. Sie können zu „Motoren für Ausbildung“ werden.

Das Projekt wird vom Landesministerium für Finanzen und Wirtschaft und dem ESF Baden-Württemberg gefördert. Bis 2016 wurden 93 Jugendliche in eine Ausbildung vermittelt. Die Jugendlichen und ihre Eltern werden unter anderem in Elterninfocafes von den Berufbildungsfachleuten beraten und motiviert. Die Elternberaterinnen des Bildungsbüros sind dabei direkt vor Ort an der Dietrich Bonhoeffer-Werkrealschule, der Friedrich Schiller Gemeinschaftsschule, der Friedrich-Realschule und der Weinheimer Moschee.

Mehr in den Weinheimer Nachrichten und im Rheinneckarblog:

LeafImage Begleitung der Eltern hilft und motiviert
LeafImage Friedrich-Realschule zeigt Wege in Beruf oder Studium – Information so wichtig wie der Austausch
LeafImage In der Mocca-Stube geht’s lebendig zu

Kultureller Brückenbau ist ein Erfolg

Seit fünf Jahren arbeitet Güller Yildiz als mehrsprachige Elternberaterin des Bildungsbüros/IC an der Johann-Sebastian-Bach-Förderschule. In folgendem Artikel werden die kooperativen Entwicklungsprozesse im Aktionsprogramm Mehrgenerationenhaus II, das einen Schwerpunkt darin hat, Kulturen zu verbinden, anschaulich.

LeafImageMehr in dem Artikel der Weinheimer Nachrichten v. 18.09.2015