Eltern-Information des Weinheimer Bildungsbüros in der „Pusteblume“ – Genau hinschauen lohnt sich auf jeden Fall

„Für einen guten Schulstart brauchen Kinder eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Kompetenzen und es lohnt sich, genau hinzuschauen, ob ein Kind noch Zeit braucht oder eine besondere Förderung“, sagt Gertrud Rettenmaier von der Fachstelle Eltern-Frühe Bildung im Weinheimer Bildungsbüro.Das Bildungsbüro Weinheim bot dazu auf Wunsch von Leiterin Sonja Hasieber eine Elterninfo-Veranstaltung an. Ermöglicht wurde es im Rahmen des Netzwerks Mehrgenerationenhaus Weinheim, zu dem die Kita Pusteblume seit Anfang 2015 gehört. An zwei Vormittagen bearbeitete Nilgün Ilden – Mitarbeiterin des Bildungsbüros – im Dialog mit den Teilnehmern Fragen und Unklarheiten. Damit auch Eltern mit geringen Deutschkenntnissen teilnehmen konnten, übersetzten Hacile Coskun (Elternbegleiterin BB/IC im Rucksack-Elterntreff), Layla Al Samouri (Elternbegleiterin BB/IC im Sprachcafe), und Elena Gramatikov (Sprachförderkraft der Kita) bei Bedarf ins Türkische, Arabische und Bulgarische.“
LeafImage Siehe auch den Artikel der Weinheimer Nachrichten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.