Mehrsprachigkeit als Herausforderung und Chance

Eltern, die ihre Kinder mehrsprachig erziehen, stellen sich oft die Frage: „Wie kann ich mein Kind, außer es zum muttersprachlichen Unterricht zu schicken, noch zusätzlich mehrsprachig fördern?“
Im Elternkurs „Mehrsprachige Erziehung“  des Bildungsbüros an der Friedrich-Grundschule bot sich ihnen die Gelegenheit zum Austausch über diese und andere Fragen zum Thema. Besonders angesprochen fühlten sich die  Eltern durch die Kombi-Methode, die sowohl die kognitive wie die  emotionale Ebene mit einbezog. Die gemeinsame Erstellung eines Kulturbaumes war Ausdruck davon.  Konzipiert und durchgeführt wurde der Kurs mit Unterstützung Landesprogramms „Stärke“.
Mehr in dem Artikel der Weinheimer Nachrichten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.